Ciutadella - Menorca

>
Ciutadella
'View of Ciutadella on Menorca, Balearic Islands, Spain' - Menorca
'View of Ciutadella on Menorca, Balearic Islands, Spain' Karol Kozlowski / Shutterstock

Die Stadt befindet sich im Westen der Insel und war bis zur britischen Invasion im frühen 18. Jahrhundert Menorcas Hauptstadt. Darauf wurde sie nach Maó transferiert. Ciutadella hat bis heute jedoch ihr nobles, royales Flair erhalten. Ihre weitreichenden Wurzeln haben ein reiches archäologisches Erbe in der Region hinterlassen. Dazu gehören die Megalithen, wie der berühmte "Taulas" Megalith, der Talaiot und die Navetes. In Ciutadella's historischer Altstadt kann man durch mittelalterliche Straßen und Pflätze schlendern und schönste Kirchen und Festungen besuchen. Nicht weit von hier kann man traumhafte Strände und Buchten sowie malerische Fischerdörfer entdecken. Dazu kommt noch die exzellente Küche Menorcas, die hauptsächlich auf frischem Fisch und Meeresfrüchten basiert.

Der Hafen ist einer der kleinsten und schönsten im Mittelmeer. Diese natürlich geformte Meeresenge ist vom Tramontana, dem starken Nordwind der über die Insel bläßt, geschützt. Der Ort ist der perfekte Ausgangspunkt für Ihre Tour durchdie Insel. Lassen Sie in einem der Hafencafés in bester Gesellschaft Ihre Seele baumeln, und Sie werden gleich verstehen worum es auf Menorca geht. Ein entspannter Lebensstil lässt jeden die Sorgen und den Stress des Alltags vergessen!

Ciutadella erkundet man am besten zu Fuß. Durch die Altstadt schlendernd kann man wunderschöne mittelalterliche Straßen, Residenzen, Kirchen und einen lebhaften Fischerhafen entdecken. Das urbane Zentrum wurde zum kunsthistorischen Denkmal erklärt und ist einer der schönsten der Balearen. Im Zentrum der Altstadt befindet sich "Es Born", ein alter Paradeplatz der mittelalterlischen Stadt. Dieser ist von einem Obelisken geziert und ist Schauplatz verschiedenster traditioneller Feste.

Die "Plaça de ses Palmeres", auch "Plaça d’Alfons III" genannt ist Zugang zur Altstadt Ciutadellas. In einer der Ecken des Platzes befindet sich eine Mühle die zu einem Restaurant umfunktioniert wurde. In der Vergangenheit war der Platz einer der Hauptzugänge zu den mittelalterlichen Stadtmauern, die im 19. Jahrhundert zerstört wurden um das Stadtzentrum zu vergrößern. Heute hat die Contramurada, eine wichtige kommerzielle Straße, die die Altstadt umkreist, diese Rolle übernommen.

Einer der beeindruckendsten Gebäude des Platzes ist das Rathaus, das auf einer ehemaligen arabischen Zitadelle erbaut wurde. Das heutige Rathaus wurde im 19. Jahrhundert erbaut, beinhaltet aber noch immer Elemente der ursprünglichen Konstruktion. Neben dem Rathaus findet man zwei Paläste, die man teilweise zu bestimmten Jahreszeiten besichtigen kann: Palau de Salort und Palau de Vivó. Der Palau de Vivó ist einer der kunstvollsten der Stadt und hat eine charakteristische rote Fassade im neoklassischen Stil. Diese ist von feinen Ornamenten gerziert, die Inselmotive zeigen.

König Alfonso III beauftragte im 14. Jahrhundert den Bau der Kathedrale Ciutadellas auf den Überresten einer Moschee, die hier während der arabischen Herrschaft gegründet wurde. Von der alten Moschee ist lediglich das Minarett noch erhalten, das in einen Klockenturm umgewandelt wurde. Der katalanisch-gotische Tempel hat sechs Kapellen. Dazu gehört die berühmte Kapelle der Animas aus dem 18. Jahrhundert.

Die besondere Rolle der Stadt als religiöses Zentrum der Insel spiegelt sich in den vielen religiösen Gebäuden, wie dem Santa Clara Kloster und dem Kreuzgang der Socors Kirche des Augustinerstifts, wider. Gegenüber der Kathedrale befindet sich die neoklassizistische Fassade des "Palau Olivar" (Olivenpalast), eine weitere antike Residenz. Das Innere des Gebäudes ist von Freskos mit animalischen Motiven sowie einer römischen Figurine geziert, die in der Ausgrabungsstätte von Pujol Antic gefunden wurde. Nicht weniger schön ist die Fassade des Palastes des Grafen Sauras, dessen letzte Restauration aufs 17. Jarhundert datiert wird.

Eines der charaktervollsten urbanen Plätze der Stadt ist ohne Zweifel die Ses Voltes Straße mit ihren gewölbten Arkaden. Sie führt vom Kathedralplatz bis zur Plaça Nova.

Die Bastió de Sa Font in Ciutadellas Zentrum ist eines der fünf Bastionen der Stadtmauer, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Hier befindet sich heute das Städtische Museum. Daneben ist das Castell de Sant Nicolau Schauplatz einer Ausstellung über das Biosphärenreservat Menorcas.

Das wichtigste Ereignis im Kalenderjahr Ciutadellas ist das Fest des Sant Joan am 23. und 24. Juni. An diesen Tagen ziehen Pferdereiter unter jubelnden Massen durch die Stadt. Dieses Fest sollten Sie sich nicht entgehen lassen!




Hotels und Ferienwohnungen In Ciutadella