Mahon - Menorca

>
Mahon
'View of Mao - capital city of Menorca, Balearic Islands, Spain' - Menorca
'View of Mao - capital city of Menorca, Balearic Islands, Spain' Karol Kozlowski / Shutterstock

Maó erstreckt sich an der Küste einer der schönsten und größten Naturlandschaften des Mittelmeers. Die Hauptstadt Menorcas ist eine der beudeutsamsten Städte der Insel, in der viele altertümliche Kirchen, Gebäude, Schlösser und Straßen mit typisch mediterranem Flair, bis heute erhalten sind.

Die Briten sind in der Geschichte mehrere Male in Menorca eingefallen. Deshalb ist Maó (Spanish: Mahón) ein untypischer Mix Anglo-Spanischer Merkmale. Der Einfluss der fast 100-jährigen englischen Herrschaft (die Insel steht seit 1802 wieder unter spanischer Herrschaft) ist bis heute in der Architektur, den Traditionen und der Kultur der Stadt sichtbar. Maó war über die Zeit stiller Zeuge verschiedenster Kulturen, die auf der Insel beheimatet waren. Am Stadtrand kann man achäologische Stätten wie Trepucó besuchen, die eine der besten Sammlungen prä-historischer Kunst beherbergt. Ein weiteres Markenzeichen der Stadt ist neben den angrenzenden Buchten die Nähe zum Naturreservat S’Albufera des Grau, I’lla d’en Colomi i el Cap de Favàritx. Dies ist eines der bedeutsamsten Ökosysteme der Balearischen Inseln.

Über die letzten 25 Jahre hat Maó eine Reihe an urbanen Renovierungsmaßnahmen vollzogen. Unter den Bauarbeiten sind die Restaurationen vieler öffentlicher und privater Gebäude hervorzuheben. Maó ist mit ihrer Vergangenheit im Einklang und präsentiert ihre einzigartige Geschichte den Besuchern in vollem Glanz und Stolz.

Maós 5 Kilometer langer Hafen ist der zweitgrößte natürliche Hafen der Welt. Zusammen mit seiner idealen Lage im Mittelmeer, war er dadurch über die Geschichte stets ein wichtiger strategischer Stützpunkt vieler Nationen. Die Bars und Restaurants an der Hafenpromenade sind Zentrum des bunten Nachtlebens der Stadt. Genießen Sie die Gastfreundlichkeit in den Restaurants, schauen Sie sich die Schiffe an oder genießen Sie einfach den Ausblick und saugen Sie die einzigartige Atmosphäre auf. Hier kann man wirklcih leicht die Zeit vergessen!

An den Straßen der historischen Altstadt Maós entlang findet man einige gutbürgerliche Häuser und historische Bauten. Besonders auf den Plätzen der Stadt, Colón, Sant Francesc, Conquesta und Miranda, gibt es einiges zu bestaunen. Die älteste historische Baut ist der Arch de San Roque. Das sind die Überbleibsel von dem, was einst die Stadtmauer war. Die alte Straße nach Alaior führte einst durch dieses Tor hindurch.

Auf diesem Platz befindet sich auch die Santa Maria Kirche, die zwischen 1748 und 1772 wiedergeaut wurde. Diese beherbergt eine gigantische Orgel mit 3000 Pfeifen. Dahinter befindet sich die Plaza de la Conquesta. Im Zentrum des Platzes steht die Statue von König Alfonso III, der Menorca 1287 von den Arabern befreit hat.

Die Plaza de España ist Heimat vieler weiterer bedeutsamer Monumente. Dazu gehört u.a. die gotische Kirche Santa Maria, die im 13. Jahrhundert erbaut und im 18. Jahrhundert restauriert wurde. Sie sticht durch seinen schönen Glockenturm hervor und ist die größte Kirche der Insel. Im Inneren können Sie ihre berühmte Orgel mit enormer Klangfarbe aus dem 19. Jahrhundert besichtigen.

Neben der Kirche befindet sich das Rathaus. Das Gebäude ist auch als "Sa Sala" bekannt und ist Beispiel typisch menorkinischer Baukunst. Die Renaissance Fassade ist von einer prachtvollen Uhr geschmückt, die ein Mitbringsel des ersten britischen Gouvaneurs Richard Kane war. Unter den Räumlichkeiten des Rathauses sticht der Konferenzsaal hervor, der von zahlreichen Portraits berühmter Persönlichkeiten der Stadt geschmückt ist.

Die Carmen Kirche, die sich auf dem gleichnamigen Platz befindet, ist ein weiteres Markenzeichen der Stadt. Das neoklassizistische Glaubenshaus wurde im 18. Jahrhundert erbaut und beherbergt ein wunderschönes Barock-Kloster.

Die Stadt hat ihren Besuchern Einiges zu bieten. Es ist einer der schönsten Orte für lange, entdeckungsreiche Spaziergänge. Mit seinen schmalen Gassen, malerischen Plätzen, einladenden Cafés und Shopping-Möglichkeiten vom Wochenmarkt bis hin zu Designer-Boutiquen, ist Maó ein absolutes Muss auf Ihrem Menorca-Urlaub. Die meisten Geschäfte befinden sich in der Fußgängerzone, wo man fantastische Konditoreien, noble Boutiquen und bunte Märkte mit Lederwaren, frischem Fisch und bestem Essen findet. Die Fußgängerzone Carrer Nou ist Hotspot handgemachter Waren, die hier von Einheimischen Händlern zum Kauf angeboten werden. Etwas weiter am über 5km langen Hafenrand entlang, reihen sich tollste Restaurants, Bars und Terrassen-Cafés aneinander. In der Umgebung des Hafens kann man die Destillerien des inseltypischen Gins besuchen (eine Spirituose mit Kriechwacholderzapfen), die der traditionellen englischen Destillier-Methode folgen. Der Markt der Stadt ist heutzutage in dem 1751 erbauten Gebäude eines ehemaligen Klosters beheimatet. Dieses wurde gerade erst restauriert und ist auch Schauplatz verschiedenster Musik-Events, die hier über das ganze Jahr stattfinden. Unterhalb der Markthalle befindet sich ein Spar-Supermarkt mit großer Auswahl und guten Preisen. Sollten Sie schon einmal in der Stadt sein, lohnt es sich also sich hier einzudecken.




Hotels und Ferienwohnungen in Mahon