Essen auf Menorca

>
Essen

Das Meer bietet auf den Balearen die Hauptbestandteile der traditionallen Küche. Die Küche Menorcas hat hierbei ihre ganz eigenen Besonderheiten. Es gibt leider nicht viele Restaurants, die authentische Gerichte der Insel anbieten. Jedoch kann man in Ciutadella und anderen Städten ein paar wenige Plätze mit bester traidioneller Küche entdecken.

Die "Caldereta de Llagosta" (Hummer-Topf) ist eine deftige, besonders köstliche Suppe und ist eines der beliebtesten Gerichte im Sommer. Der Eintopf ist eines der gehobensten Gerichte Menorcas. Nicht zu vergessen ist auch die berühmte Mayonnaise aus Eiern, Olivenöl und Knoblauch. Weitere traditionelle Gerichte der Insel sind u.a. Sèpia al Forn (gebackener Tintenfisch), verschiedene Reisgerichte mit Fisch und Tumbet ,ein Ofengericht aus Kartoffeln, gebratener Paprika, Auberginen und Tomatensoße. Minimalistische Gerichte wie Oliaigua mit Feigen sind schwieriger in Restaurants zu finden.

Der menorkinische Gin "Xoriguer Gin" ist eines der traditionellsten Spirituosen der Insel. Menorca ist hauptsächlich für diesen Gin bekannt. Meist wird er mit Lemonade oder Pomada zu den traditionellen Festen Menorcas, vor allem am Fest des Sant Joan de Ciutadella, getrunken. In den letzten Jahren hat Menorca ihre alten Traditionen, wie Öl und Wein, die fast schon verloren gegangen waren, wieder entdeckt. Auf der Insel gibt es viele sehr gute Weinmarken. Sie müssen die Weine der Insel unbedingt probieren, um den echten Geschmack des maritimen Landes, das vom starken Tramontana Wind beeinflusst ist, in seiner Fülle zu genießen.

Als Dessert gibt es nichts besseres als die traditionelle Ensaïmada (ein spiralförmiger Hefeknoten mit Puderzucker). Das Dessert ist unter den Besuchern die wohl beliebteste Leckerei, da man überall Menschen mit den typischen sechseckigen Take-Away-Boxen sieht. Heutzutage gibt es hiervon verschiedenste Variationen. Die bekannteste ist die Ensaïmada mit “Cabell d’Angel” Füllung. Die original traditionelle Version ist eine üpppigere Variante ohne Füllung, auch "Coca Bamba" genannt. Auf traditionelle Weise isst man sie in heißer Schokolade getunkt zum Frühstück. Ein weiteres Dessert der Insel ist Maó, ein Käse mit geschützter Ursprungsbezeichnung. Die Insel produziert eine große Auswahl an geräuchertem Käse, der vor allem für seinen Salzgehalt bekannt. Wenn man sich daran gewöhnen kann, ist er eine echte Köstlichkeit.

Menorca bietet eine riesige Auswahl weiterer traditioneller Produkte, die vielleicht weniger bekannt, aber in keinster Weise weniger lecker sind. Eine dieser traditionellen Köstlichkeiten sind die Carquinyols. Das sind kleine, knusprige und süße Kekse. Auch die Amargos sind erwähnenswert, eine rundliche Süßigkeit aus Mandeln, sowie die traditionellen Pastissets. Probieren sie auch die Tortada, ein traditioneller Kuchen, der dem Santiago Kuchen ähnelt, jedoch etwas weicher ist.